Bibliothek zu Uninga

Die Geschichte der Salzwächter

Salzwächter gehören der Minenbesatzung der Salzmine Uningas an. Zum Salzwächter werden vorrangig und aus Tradition Zwerge ausgebildet, da es jedoch nur knapp zwei Dutzend Zwerge in Uniga gibt, werden von den Zwergen manchmal auch Bewerber aus den Reihen der Menschen zu dieser Aufgabe herangezogen und ausgebildet. Ihre Aufgabe besteht in der Sicherung und Bewahrung der Salzmine, ihren Arbeitern und den Salzvorräten vor marodierenden Orks, Trollen und sonstigem Gesindel.

Da in Uninga das Salz als Hauptzahlungsmittel und wertvollstes Handelsgut gilt, werden die Schürf- und Lagermengen vom Adelsgeschlecht zu Freiendal und dem Salzmeister genauestens überwacht. Damit vom weißen Gold nichts von innen oder außen entwendet wird, sind die Salzwächter angehalten mit Adleraugen, Wolfsohren und Bärenkräften auf die Salzproduktion und Lagerung acht zu geben. Da Uninga jedoch viele Jahre von Talandorer Seite her durch „Den großen Fluch“ abgeschnitten und die Kontakte zum nördlich liegendem Nachbarn Trimor noch nicht ausgeprägt waren, gab es für die Salzwächter nicht wirklich viel zu tun. Hier und da versuchte ein Minenarbeiter mal eine Schaufel als Zeche für seine Tavernenabende in der „Schwankenden Maid“ mitgehen zu lassen. Ein größerer Salzraub blieb jedoch bis heute aus.

Seit dem wiederaufkeimenden Handel nach dem Ende des „Großen Fluches“ in Talandor und der Verbesserung der Beziehungen mit Trimor erweiterte sich auch der Export des Salzes über die Nachbarländer Uningas hinaus. Als neue Aufgabe für die Salzwächter kam nun die Bewachung der immer mehr werdenden Salzkarawanen, die das Salz in ferne Länder exportierten und im Gegenzug mit feinen Gewürzen, Gold und Stoffen bestückt wieder nach Uninga heimkehrten hinzu. Kleinere Scharmützel mit finsteren Gesellen die dabei den Weg der Karawane kreuzten blieben dabei nicht aus und so wurden nur die besten Männer zu diesen Aufgaben herangezogen. Salzwächter sind Diener Uningas aus Überzeugung, Reichtum und Macht sind ihnen fremd und somit ist auch die Lebensweise eines Salzwächters eher ärmlich und schlicht. Den einzigen Sold den sie beanspruchen ist das Hab und Gut von Wegelagerern und Dieben die sie auf ihren Reisen in die Flucht schlagen. Ab und an ist jedoch bei solchen Hinterlassenschaften ein wahrer Schatz dabei.