Bibliothek zu Uninga

Sa'Una - Die heilige Halle

Traditionell bauen sich die Uningaren immer, wenn sie an einem Ort länger verweilen, ein einfaches Holzholz, die Sa'Una. Dieses Haus (oder auch kleine Halle) bietet Platz für bis zu zwölf Zecher (oder nach dem Gelage auch Platz für vier Nachtlager) und wird über einen eigenen Ofen beheizt. Die Sa'Una bietet somit Schutz gegen jegliche Witterungseinflüsse und kann auf sehr angenehme Temperaturen erhitzt werden. Für so manchen fellbehängten Gast soll es schon ein heißer Abend (in jedem Sinne) geworden sein.

Immer, wenn die Uningaren eine Sa'Una errichten, wird diese Halle zum gesellschaftlichen Mittelpunkt des eigenen Lagers. Hier wird gekocht, gesellig zusammengesessen, gespeist und verhandelt. Hier werden Gäste empfangen, Diplomatie getrieben, getrunken und gespielt.

Sa'Una Bild 2

Sa'Una Bild 3

Sa'Una Bild 1