Bewohner Uningas

Bild

Jarlek

Jarlek zu Freiendal - Der Alte

Seine Hochwohlgeboren Jarlek zu Freidendal, Baron von Uninga, Erster unter Gleichen im Rate zu Uninga.

Der väterliche Führer seiner Gemeinschaft hat sein Kettenhemd in den letzten Jahren lange nicht mehr so oft getragen und seine frühere Strenge damit ebenfalls abgelegt. Abseits seiner Amtsgeschäfte kann man ihm -mit etwas Glück- heutzutage gelegentlich bei einem Krug Salzbier, in einer uningarischen Taverne, im Kreise seiner ihm ergebenen Uningaren antreffen.


Andres

Andres zu Freiendal - Der Baron

Mit vollem Titel: "Seine Wohlgeboren Andres zu Freiendal, Erbbaron von Uninga", 27 Lenze, Sohn des Barons und einer bürgerlichen Kaufmannstochter, die zur standesgemäßen Heirat vom Baron zur Edlen gemacht wurde. Neugierig und aufgeschlossen, dabei aber nicht gerade weltgewandt. Argwohn bis Furcht vor Übernatürlichem. Generell freundlich und bodenständig, aber etwas eingebildet bzgl. seiner Bildung (Lesen, Schreiben, einiges angelesenes Wissen). Kommandiert gerne, kann es aber nicht sonderlich gut, deshalb ständig auf die Hilfe seiner Gefährten angewiesen. Feier- und trinkfreudig ("Gelage befohlen!") und durchschnittlicher Schwertkämpfer. Phasenweise aber recht begabter Diplomat.


Marquardt

Marquardt Feinsalz - Der Salzhändler

Marquardt ist einer der wenigen Uningaren, der für die Ausübung seiner Pflicht das Tal regelmäßig verlassen muss. Als Teil der uningarischen Reisegemeinschaft ist er mit der Pflege bestehender sowie der Errichtung neuer Handelsbeziehungen rund um das weiße Gold betraut. Seine Familie stellt seit Generationen den Salzmeister von Uninga, was die Verbundenheit mit dem Handelsgut erklärt. Darüber hinaus verwaltet er die Reisekasse an Salz und Silber und ist für die traditionellen Rituale der Salztaufe und ebenso der Salzstrafe verwantwortlich. Gerüchten zufolge lässt er seine Verpflichtungen gerne mal schleifen, wenn die Taverne mit warmem Feuer, holden Maiden und reichlich Salzbier ruft.


Ignatz

Ignatz - Der Koch

Ignatz ist Mitglied der Wilden Jagd und als einstiger Lebensretter Andres zu Freiendals ein treuer Begleiter. Als Koch der Gruppe ist er für das leibliche Wohl der reisenden Uningaren verantwortlich, was ihm wohl recht gut gelingt, wie man an der Körperfülle einiger Unigaren feststellen kann. Sein Motto: "Ohne Mampf kein Kampf"


Tamal

Tamal - Der Mietling

Tamal ist ein Söldner, der aufgrund eines Zerwürfnisses mit seinem Haufen, einen sicheres Eckchen gesucht hat. Er wurde vom Baron herzlich aufgenommen und mit der Zeit zum seinem Leibschutz und Freund. Als Andres ausziehen sollte um diplomatische Beziehungen zu knüpfen, stellte der Baron, seinem Sohn, Tamal zur Seite. Und so versucht Tamal nun Andres aus den bremslichen Situationen herauszuhalten.


Thade

Thade - Der Herold

Durch eine Begegnung mit reisenden Uningaren zu diesen gestoßen. Bei dieser Begegnung wurde zwischen dem Baron der Uningaren und Thade eine Abmachung geschlossen, daß dieser dem Baron als Herold dient.


Rosie

Rosie - Die Schwankmaid

Rosie, die Schwankmaid, ist für die ausreichende Versorgung der Reisegesellschaft mit flüssiger Nahrung zuständig. Überhaupt liegt ihr das Wohlergehen der uningarischen (und nicht nur der uningarischen) Männer sehr am Herzen. Sie liebt das gesellige Gelage - und manchmal schwankt sie auch. Zu ihrem Reisegepäck gehören neben dem Schankkrug stets ihre Stricknadeln, mit denen sie die original uningarischen Säufersocken anfertigt, und natürlich ihr Sohn Gabriel.


Lusiane

Lusiane - Die Zofe

Lusiane, die Zofe des Barons. Bevor sie ein Mitglied der uningarischen Reisegesellschaft wurde, lebte sie mit ihrer Familie sehr ländlich. Als sie eines Tages vom Pilze sammeln zurück kam, musste Sie mitansehen wie Ihre ganze Familie von Ogern dahingemeuchelt und das Haus niedergebrannt wurde. Auf der Suche nach Unterkunft und Hilfe traf sie auf die Uningaren. Glücklicherweise mangelte es an Knappen, so dass sich fortan Lusiane darum kümmerte den Baron anzukleiden, sein Hab und Gut zu tragen und ihm sein Getränk nachzuschenken.


Fama

Fama - Die Kräuterfrau

Fama die junge Kräutersammlerin verlässt zum ersten Mal nach Beendigung ihrer Ausbildung bei der alten Brua das Tal um neues Wissen und Kräuter zu finden. Als Kräuterfrau in Uninga wird man in vielen Künsten unterrichtet, wie Kräuterheilkunde, spiritueller Heilung aber auch Geburtshilfe. Was eine Kräuterfrau aber nicht kennt sind die Namen ihrer Eltern. Denn die alte Kräuterfrau nimmt sich immer ein neugeborenes Mädchen aus der Bevölkerung und bildet sie als Ihre Schülerin aus. Auf der Reise in der Gefolgschaft des Barons soll Fama aber nicht nur neues Wissen sammeln, sondern sie kümmert sich auch um Verletzungen durch Angreifer und die kleinen Wehwehchen des Barons und seines Gefolges.


Lucius

Lucius Feist - Der Salzwächter (Zwensch)

Morgrims und Dori's Sohn. Lucius und sein fünf Minuten jüngerer Bruder Kotanus stammen aus der ungewöhnlichen Verbindung eines Zwergen und einer Menschenfrau. Lucius wurde als älterer der Beiden dem Vater in Obhut gegeben und wuchs dort unter den Zwergen der Salzmine auf. Als er zu groß wurde für die engen Stollen, stellte er seine neue Körpergröße in den Dienst der Salzwache und bewachte fortan die Mine. Je älter Lucius wurde desto mehr kamen seine menschlichen Merkmale zum Tragen: sein Bart wurde immer dünner und sein Haupthaar begann auszufallen. Innerhalb der Reisegesellschaft ist Lucius vorrangiste Aufgabe die nicht gerade geringfügige Menge Salz zu bewachen, welche die Uningaren mit sich führen.


Niob

Niob - Die Magd

Niob ist in dritter Generation Magd am Hof zu Freiendal. Die Magd kümmert sich in erster Linie um die Arbeiten in der Küche und geht dem Küchenmeister zur Hand. Der Küchenmeister ist dort ihr Vorgesetzter. Neben der Zubereitung des Essens muss sie sich um das Gemüse und die Kräuter im Garten kümmern, den Abwasch machen, Wäsche waschen und insgesamt für Sauberkeit in den verschiedenen Räumen sorgen. Niob hatte es nicht leicht da ihre Mutter Seren die Aufgaben die den Mägden am Hof Freiendal aufgetragen wurden sehr ernst nahm. Niobs Vater Andovan ist Zimmermann und am Hof für die Instandhaltung der Gebälke, Vertäfelungen und aller Sachen aus Holz zuständig. Als Niob eines Tages zu Gehör kam das der junge Baron Andres sich mit einer Gefolgschaft aufmachen wollte um neue Handelsbeziehungen zu knüpfen, Länder zu erkunden und die Welt zu sehen, bat sie ihn um einen Platz in seinem Tross um dem täglichen Einerlei zu entfliehen.


Kotanus

Kotanus Feist - Der Barde (Zwensch)

Morgrims und Dori's Sohn. Kotanus und sein fünf Minuten älterer Bruder Lucius Feist stammen aus der ungewöhnlichen Verbindung eines Zwergen und einer Menschenfrau. Da sich die Eltern nach der Geburt über die Erziehung der Brüder zerstritten, wurden Lucius und Kotanus getrennt und Kotanus wuchs bei seiner Mutter Dori, einer Schwankmaid, auf. So wurde aus Kotanus ein Barde, der für die Unterhaltung in der Taverne sorgte. Hier hörte auch der Baron von den vorzüglichen Künsten des Barden und lud ihn ein, die uningarische Hymne bei einem herrschaftlichen Gelage vorzutragen. Dort bekam er auch seinen seltenen Wappenrock, der ihn fortan als 'Hüter der Musik' Uningas auswies.


Morgan

Morgan - ein heimatloser Wanderer

Stammend aus dem Lande Symburn und vertrieben aus seinem Heimatdorf war Morgan schon von früher Jugend an auf sich alleine gestellt und mußte mit dem Wissen, welches ihm sein Vater, ein Trapper und Jäger, beibrachte durch die Ländereien schlagen. Anfangs fand er sich in Städten und großen Ansiedlungen nicht zurecht, doch mit der Zeit konnte er auch die Art und Weise der Stadtbevölkerung verstehen und erlernen. Nach vielen Jahren des Reisens verschlug es ihn an einen gewissen Ort, an welchem Gastfreundschaft und Lebenslust herrschen sollten, Uninga. Das Schicksal wollte es, daß er dort auf Samantha -die Spinnerin- traf, die seine Liebe erweckte und ihn bewog in Uninga seßhaft zu werden. Da Samantha aber in Andres Reisegesellschaft berufen wurde, beschloß auch er dieser beizutreten und sie mit seinen Fähigkeiten zu unterstützen.


Samantha

Samantha - Die Spinnerin

Als gebürtige Uningarin geht Samantha dem Beruf der Spinnerin nach und vertreibt das von ihr gesponnene Garn und den von Ihrer Mutter gewobenen Stoff in Uning. Dort lernte sie in „Der Salzrose“ einen Wanderer namens Morgan kennen, der es schaffte ihre Liebe zu zu wecken. Doch wie es das Schicksal will, geschah Samantha an eben diesen Abend ein Mißgeschick mit Andres, dem Sohn des Barons. Sie zerriß einen seiner Hemdsärmel aus Unachtsamkeit und flickte diesen im Anschluß mehr als perfekt und versah den Wams sogar noch mit einigen Stickerein. Von dieser Handwerkskunst durchaus beeindruckt und seine stellenweise schon arg verlumpten Kamaraden im Sinn, entschied sich Andres die Spinnerin mit in seine Reisegemeinschaft aufzunehmen.


Gabriel

Gabriel - Rosies Sohn

Gabriel ist Rosies Sohn und damit gebürtiger Uningare. Er hat bereits in jungen Jahren großes Interesse an Bier und Frauen. Ungeklärt bleibt allerdings die Vaterschaft: Da Rosie das Lager mit mehreren Uningaren teilte, vermag bisher niemand zu sagen, wer der tatsächliche Vater ist. Solange kassiert Rosie fleißig von allen drei Männern einen finanziellen Beitrag zum Unterhalt des Baby-Uningaren und beobachtet den Kleinen genau. Irgendwann kommt die Wahrheit sicher ans Tageslicht...


Silas

Silas Trinkgut - Der Univasalle (auf Reisen)

Silas Trinkgut, Urenkel des ersten, legendären uningarischenn Zwergenvernichters im Wettsaufen, wurde auf einem Hof im schönen Uninga geboren. Er verließ in jungen Jahren mit einem Mitglied der wilden Jagd Uninga, um die Welt zu erkunden. Er schlug sich als Tagelöhner, Hilfskoch, Barde, Geschichtenerzähler, Dieb und Söldner durch die Jahre seiner Wanderschaft und kehrte eines Tages, als er von den wieder geöffneten Grenzen Uningas hörte, in sein Heimatland zurück. Für seine Flucht mit einer derben Nachsalzung bestraft und doch glücklich, da Silas eine Uningarische Hymne verfasst hatte, wurde er wieder aufgenommen. Und so nahm ihn auch Andres in sein Gefolge auf: Denn, wenn er doch nichts wirklich gelernt hat, so ist er doch zu allem zu gebrauchen.


Godiva

Godiva- Thades Gefährtin